Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Niedermünchsdorf St. Hippolyt Innenansicht Stefanie Mayer

Filialkirche St. Hippolyt

Patro­zi­ni­um, 13. August

Nie­der­münchs­dorf ist ein geschichts­träch­ti­ger Ort an der alten Römer­stra­ße ent­lang der nie­der­baye­ri­schen Donau. 

Die Fili­al­kir­che gehör­te bis 1261 zur Urpfar­rei Schwarz­ach und war von die­ser am wei­tes­ten ent­fernt. Von gro­ßer Sel­ten­heit ist das Patrozinium. 

Der Volks­mund ver­mu­tet im Turm wegen sei­ner unge­wöhn­li­chen Form einen römi­schen Wachturm.

Detail­lier­te­re Infor­ma­tio­nen über die Pfar­rei Aicha/​Donau und ihre Neben­kir­che in Nie­der­münchs­dorf ent­hält das Heft Donau­pfar­rei­en Oster­ho­fen”, her­aus­ge­ge­ben vom Pfarr­amt Oster­ho­fen und den Kir­chen­ver­wal­tun­gen Aicha, Nie­der­münchs­dorf, Thun­dorf, Haar­dorf und Arbing.